fbpx

Zuletzt aktualisiert: 1.12.2022

Situation am Strom- und Gasmarkt in Europa

Die Energieversorgungssicherheit in der Schweiz ist derzeit gegeben. Verschiedene Faktoren könnten jedoch in den Wintermonaten zu einer angespannten Energieversorgungslage führen. Zusammen mit den Behörden arbeitet die Energiebranche daran, die Energieversorgungssicherheit in der Schweiz laufend zu stärken. Dazu wurden bereits verschiedene Massnahmen getroffen.

Als Energieversorgungsunternehmen ist die Versorgungssicherheit ein elementarer Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Auf dieser Seite liefern wir Ihnen sowohl wichtige Informationen und Hinweise zu einer möglichen Mangellage als auch konkrete Tipps und Hinweise dazu, wie Sie Energie einsparen können. Damit tragen Sie nicht nur zur Versorgungssicherheit bei, sondern entlasten auch Ihr Portemonnaie.

Mögliche Mangellagen und Auswirkungen auf die Energieversorgung

Was passiert bei einer Strommangellage?

Quelle: Youtube / VSE

Wenn die Nachfrage nach Strom während mehrerer Tage oder Wochen grösser ist, als das Angebot, dann kommt es zu einer Mangellage. Während bei einem Blackout (Stromausfall) über einen bestimmten Zeitraum kein Strom zur Verfügung steht, ist in einer Strommangellage weiterhin Strom verfügbar, allerdings in reduziertem Mass. Stromproduzenten und Netzbetreiber sind üblicherweise dafür verantwortlich, dass zu jeder Zeit genau so viel Strom zur Verfügung steht, wie von den Verbrauchenden nachgefragt wird.

Zu einer Mangellage kann es durch verschiedene Einflussfaktoren kommen. Im Video vom Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) auf der rechten Seite werden die Einflussfaktoren, die Folgen und der Stufenplan der Schweiz im Fall einer Strommangellage illustrativ erklärt.

Was unternimmt das EW Buchs?

Das EW Buchs ist Teil von OSTRAL, welche im Fall einer Strommangellage die vom Bundesrat festgelegten Bewirtschaftungsmassnahmen ausführen würde. Grosskunden wurden bereits im Herbst 2021 informiert, wie der Prozess beim Einsetzen dieser Massnahmen aussieht.

Zudem investiert das EWB seit 1998 in den Zubau von Photovoltaikanlagen und wird dies auch weiter so tun. Das Potenzial für Strom aus Wasserkraft wird bereits mit den Bach- und Trinkwasserkraftwerken genutzt.

Energiestadt Buchs SG

Nebst der Bewältigung der aktuellen Energiesituation liegt ein weiterer Fokus des EW Buchs auf der langfristigen Sicherstellung der Versorgungssicherheit und dem Ausbau der erneuerbaren Energieproduktion. Dazu sind Investitionen in die Versorgungsinfrastruktur und in Produktionsanlagen für erneuerbare Energien notwendig. Hierzu orientieren sich die Stadt Buchs und das EW Buchs an der Energiestrategie 2050 des Bundes und tragen diese aktiv mit.

Das Energiestadt-Label zeigt an, dass die Richtung – auch im schweizweiten Vergleich – stimmt. Bereits heute werden 100% der Energie, die in Buchs benötigt wird (Gewerbe und Privathaushalte) aus erneuerbaren Quellen produziert.  Das Energiestadt-Label Gold, welches die Stadt Buchs seit dem Jahr 2013 trägt, verpflichtet gleichzeitig zu weiteren Aktivitäten rund um Energie- und Klimaziele. Das EW Buchs fungiert als eine treibende Kraft in der Umsetzung der geplanten Vorhaben zur Erreichung der Ziele des städtischen Energiekonzepts 2021-2035.

 

Die beiden Balken zeigen den aktuellen Energieverbrauch in Buchs und den Verbrauchswert aus dem selben Monat im Vorjahr im Vergleich:

Stromverbrauch November 2021
Stromverbrauch November 2022

Energiespartipps

Unabhängig davon, ob die Gefahr einer Mangellage besteht oder nicht, ist ein höheres Bewusstsein über den eigenen Energieverbrauch hilfreich. Denn «Energiesparen» bedeutet letztendlich auch Geld zu sparen. Es gibt zahlreiche Energieeinsparungen, die ohne grössere Komforteinbussen und mit wenig Aufwand umsetzbar sind. In Unternehmen sind in der Regel sogar Einsparungen zwischen 10 und 15 Prozent möglich, ohne dass die Produktion davon betroffen ist. Damit dies gelingt, unterstützen wir Sie mit den nachfolgenden Tipps & Tricks zum Energiesparen im Alltag zu Hause und im Unternehmen.

Spartipps für zu Hause

Spartipps für Unternehmen

Q&A

Das hängt vom jeweiligen Einspeisemodell ab. Wenn Sie den PV-Strom hinter dem Zählpunkt einspeisen, dann nutzen Sie ihn zuerst als Eigenverbrauch selbst. Nur überschüssiger Strom wird dann ins Netz eingespeist. Wenn Sie einen eigenen Zählpunkt für die PV-Anlage haben, mit der Sie direkt ins Netz einspeisen und KEV-Gelder erhalten, ist das eine wirtschaftliche PV-Anlage und Sie können nicht vom Eigenverbrauch profitieren.

Eine Mangellage zeichnet sich vorher ab und ist nicht zu verwechseln mit einem Blackout. Aus diesem Grund würden in erster Linie Stromspar- und Kontingentierungsmassnahmen getroffen werden. Netzabschaltungen dienen als «Ultima Ratio» und sollten mit allen Möglichkeiten vermieden werden. Allfällige Massnahmen würde nicht das EW Buchs, sondern der Bundesrat anordnen.

Nicht das EW Buchs, sondern der Bundesrat entscheidet über allfällige Kontingente und Verbrauchseinschränkungen. Netzabschaltungen werden als allerletztes Mittel verordnet und sollen unter allen Umständen vermieden werden. 

Diese Frage ist nicht kurz und knapp zu beantworten, da neben anderen Faktoren auch Markt- und Börsengegebenheiten entscheidend sind. Diese können durch das EW Buchs nicht beeinflusst werden. Die Strompreise für das kommende Jahr hat das EW Buchs am 31. August 2022 kommuniziert. 

Die Wasserversorgung der Stadt Buchs erfolgt zu über 95% aus Malschüeler Quellen und kann aufgrund des Gefälles auch bei Stromausfall über längere Zeit aufrechterhalten werden.

Der Bund ist bei der Umsetzung der vorbereiteten Bewirtschaftungsmassnahmen der wirtschaftlichen Landesversorgung auf dem Gebiet der Elektrizität auf die Kompetenzen der Privatwirtschaft angewiesen und hat deshalb die Vollzugsaufgabe dem Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen VSE übertragen. Daraus entstanden ist OSTRAL, die Organisation für Stromversorgung in ausserordentlichen Lagen.

Weitere Informationen rund um die aktuelle Situation, das Risiko einer Mangellage, sowie Energiespartipps finden Sie unter: